Bezaubernder Klang begeistert Publikum

[...] Es war gerade das ungewöhnliche Zusammenspiel von Akkordeon und Violine, das den besonderen Reiz dieses Konzerts ausmachte. Daniel Zacher und Ulrike Straub erwiesen sich als Meister ihres Instruments und als Meister im fein abgestimmten Zusammenspiel. Langanhaltender Applaus des Publikums zeigte dessen Begeisterung für dieses Konzerterlebnis.

Straubinger Tagblatt, 05. Januar 2017

Empathie für die Komposition bewiesen

Auch bei seinem zweiten Konzert in der Franzosenkirche hat Daniel Zacher, ein wahrer Künstler auf dem Akkordeon, mit seinem Können das Publikum fasziniert. Zusammen mit Ulrike Straub, eine ebenbürtige Partnerin auf der Violine und mit Sopranstimme, bot er ein so breites musikalisches Spektrum, das kaum Grenzen zu haben schien. Allein daran ließ sich schon das außergewöhnliche technische Können ablesen und seine große musikalische Empathie für die jeweilige Komposition, um diese wirkungsvoll und angemessen zu interpretieren. [...]

Schwabacher Tagblatt, 31. Januar 2016

Atemberaubendes Zusammenspiel

[…] Die beiden Musiker spielten perfekt zusammen und so ist es erst möglich, so viele Musikrichtungen zu bedienen. In seinen Solopassagen entlockte Daniel Zacher seinem Akkordeon Töne, die von einem ganzen Orchester stammen könnten […] Zacher faszinierte, wenn seine Finger in unglaublicher Geschwindigkeit über die Tasten und Knöpfe seines Instruments förmlich zu schweben schienen. Er zelebrierte akrobatisch und leicht seine unglaublich schnellen Akkordeonläufe und „quetschte“ aus seinem Instrument die schönsten Töne hervor. […]

Osterhofener Anzeiger, 19. Januar 2016

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok